Finde Singles in deiner Nähe

Ich bin
Ich suche

Liebeskummer lohnt sich nicht, mein Darling. Oder doch?

Liebeskummer - was verschafft Abhilfe? Foto: Kelly Sikkema / Unsplash
Fotocredit: Kelly Sikkema / Unsplash

Wie heißt es so schön: „Liebeskummer lohnt sich nicht, mein Darling. Schade, um die Tränen in der Nacht. Liebeskummer lohnt sich nicht, mein Darling. Weil schon morgen dein Herz darüber lacht.“ In dem Hit aus dem Jahr 1964 besingt die schwedische Schlager-Sängerin Siw Malmkvist ein Mädchen, wessen Herz mehrmals gebrochen wird – bis dann Der Eine und Richtige kommt. Doch bis dahin gibt die Mutter des besagten Mädchens ihr immer denselben Rat: „Liebeskummer lohnt sich nicht, mein Darling.“

Doch stimmt das? Lohnt es sich wirklich nicht, sich mit dem schmerzenden Gefühl der verlorenen Liebe auseinanderzusetzen? Sollte einfach direkt die neue Liebe gesucht und gefunden werden, weil das Herz schon am nächsten Tag den Schmerz vergessen hat und „darüber lacht“?

Die Antworten auf diese Fragen werden bestimmt genauso kontrovers diskutiert wie die Meinung dazu, ob Schlaghosen wieder in sind oder nicht. Schließlich muss jeder selber wissen, was richtig für einen ist. Um dies herauszufinden, sollte die grundlegende Frage im Voraus geklärt werden: Was genau ist eigentlich Liebeskummer?

Liebeskummer – die Trauer um den Verlust der vergangenen schönen Momente

Liebeskummer – auch bekannt als Herzschmerz, gebrochenes Herz, Herzleid usw. – bezeichnet umgangssprachlich die emotionale Reaktion auf eine unerfüllte oder verlorene Liebe. So, wie sich so gut wie jeder Mensch mindestens einmal verliebt, erleben auch fast alle Menschen ein- oder mehrmals in ihrem Leben Liebeskummer. Dieser verläuft für gewöhnlich „harmlos“. Hierbei stehen primär die psychischen Prozesse und deren emotionale Reaktionen darauf im Vordergrund. Doch ein extremer anhaltender Zustand kann auch zu ernsten Symptomen führen. Denn je nach Persönlichkeit und Charakter kann er auch zu schweren körperlichen oder psychischen Erkrankungen führen. Und zwar soweit, dass das sogenannte Gebrochenes-Herz-Syndrom sogar zum Tod führen kann.

An einem gebrochenem Herzen sterben?

Das Gebrochenes-Herz-Syndrom, auch bekannt als die Stress-Kardiomyopathie, ist eine seltene und akut einsetzende sowie oft schwerwiegende Funktionsstörung des Herzmuskels. Diese tritt vorwiegend bei älteren Frauen auf. Die Symptome gleichen denen eines Herzinfarktes und treten meist unmittelbar nach einer außerordentlichen emotionalen oder körperlichen Belastung auf – so, wie es auch Liebeskummer eine solche (mehr oder weniger hohe) Belastung ist. Der Unterschied zu einem tatsächlichen Herzinfarkt ist, dass die Überlebenschance bei dem Gebrochenes-Herz-Syndrom deutlich höher ist.

5 Tipps gegen Liebeskummer

Doch was hilft wirklich bei Herzschmerz? Hier kommen fünf allgemeine Tipps, um dem Kummer den Kampf anzusagen.

  1. Zeit allein. Klar ist es schön, Ablenkung in Form von Freunde und Familie zu haben. Doch man sollte sich auch mal Zeit für sich nehmen und sein Innerstes reflektieren, um sich mit Schmerz und Verlust auseinanderzusetzen.
  2. Zeit mit anderen. Ups, jetzt doch Kontakte suchen? Die richtige und ausgewogene Mischung macht’s. Es bringt nichts, sich 24/7 nur ablenken zu wollen. Genauso wenig bringt es etwas, sich allein zuhause zu verkriechen und in seiner Trauer zu versinken.
  3. Akzeptanz. Wahrscheinlich der härteste Punkt auf dieser Liste. Denn wie kann man schon etwas akzeptieren, was man eigentlich gar nicht akzeptieren möchte? Vielleicht kann man damit anfangen, sich selbst Zeit zur Verarbeitung zuzusprechen. Nach dem Motto sich selbst zu sagen, dass es okay ist – egal, wie lange es auch dauert.
  4. Selbstständigkeit. Pläne mit dem nun verlorenen Partner gehabt? Was man zu zweit kann, kann man auch allein. Manchmal hilft es, sich selbst zu zeigen und zu beweisen, dass man auch allein – ohne den anderen – existieren kann.
  5. Reden, reden, reden. Auch, wenn die ersten Momente erst einmal mit sich selbst ausgemacht werden müssen, merkt man doch recht schnell, dass reden oftmals sinnvoll ist. Eine neutrale und objektive Meinung ist hierbei das A und O – oder auch nicht. Jeder spürt für sich selbst, auf wessen Zuhörqualitäten er oder sie vertrauen kann.

Egal, wie schlimm oder verzweifelnd der Herzschmerz auch sein mag – eine gute Sache hat es. Denn was gibt es für einen größeren Beweis für echte Gefühle als den schmerzenden Liebeskummer? Und wenn dann der schmerzende Liebeskummer überwunden ist, warten auf www.verdammtichliebdich.de viele Gleichgesinnte auf eine neue Liebe.

Finde Singles in deiner Nähe

Ich bin
Ich suche